Virgil Facio

EUGEN VIRGIL FACIO ist geboren 1953 in Siebenbürgen. Er studierte Kunst in Bukarest mit einem Förderstipendium der Akademie. Er erhielt viele Preise und stellt seit fast 40 Jahren aus. Seine ausdrucksstarken, großformatigen, abstrakten Bilder überzeugen durch ihre kraftvollen Farben und wunderbaren Kompositionen. Seine Arbeiten besitzen eine vielschichtige Struktur mit individueller Ausprägung. In der Ausstellung zeigen wir einen Querschnitt aus verschiedenen Schaffensperioden
 
Neben Eugen Virgil Facio sind auch dessen Tochter Andrea und sein Sohn Vincent, alle drei vielfach von der Kunstakademie ausgezeichnet, mit eigenen Gemälden, Videoinstallationen und beweglich Skulpturen und Installationen dabei.

Eugen Virgil Facio

19.11.1953 geboren in Fagaras, Rumänien

1964-1972 Besuch des Kunstgymnasiums, Hermannstadt (Sibiu)

1972-1976 Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste "Nicolae Grigorescu" in Bukarest, Förderstipendium der Akademie

1976 Lizenzdiplom

1990 Leben und Arbeiten in Deutschland

ab 1978 freischaffend, erhält drei rumänischen Kunstförderpreise, 

sechs Einzelausstellungen in Bukarest und andere Städte

zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen

1982 Einzelausstellung, Florenz

1994-1997 Aktivität des Kunststudio Facio, Bau-Saulgau

 

Einzelausstellungen (Auswahl)

1992 -2014 Wendelinuskapelle Bad-Saulgau, 

Neues Schloss Tettnang, Tor-Galerie Tettnang, 

Berners Galerie Köln, Neues Schloss Meersburg, 

A.R.S.Art Gallery Ravensburg, 

Regus Business Center München, 

Ausstellung im Kunststudio Facio

Ausstellung in der Crossover Artgallery

 

 

Gemeinschaftsausstellungen (Auswahl)

1993-2006 Kulturpalast Dresden, Landratsamt Sigmaringen, Baden-Baden,

A.R.S.Art Gallery Ravensburg, Galerie Krupan München, 

Galerie im Maximiliansforum München, Kongresszentrum Davos

 
Zu den Werken: